Dienstag - 1. Dezember 2020
Digitale Verhütungsbegleitung mit Vorteilen für Frauenärzte und Patientinnen:

Jenapharm führt innovative App zur Unterstützung von Frauen bei der Anwendung von Intrauterinsystemen ein

Die MyIUS-App ist ein Serviceangebot für Anwenderinnen intrauteriner Systeme (IUS) sowie für Ärzte zur innovativen und effektiven Begleitung dieser Frauen / Ärzte können unter anderem einen strukturierten und objektiven Einblick in das individuelle Blutungsprofil der Patientinnen erhalten und darauf basierend optimal beraten / Als zertifiziertes Medizinprodukt besitzt die MyIUS-App ein patentiertes Vorhersagemodell basierend auf künstlicher Intelligenz / Jenapharm bietet Ärzten am 2. Dezember 2020 eine interaktive Online-Fortbildung an, bei der sie sich mit den Vorteilen und Funktionsweisen der App vertraut machen und offene Fragen stellen können

Jena, 1. Dezember 2020 – Viele Frauen entscheiden sich beim Thema Verhütung für ein intrauterines System (IUS) wie Kyleena™, Mirena® oder Jaydess® von Jenapharm. Besonders junge Frauen legen immer mehr Wert darauf, ihren Zyklus besser kennen zu lernen und auch digital zu begleiten. Aus diesem Grund hat Jenapharm gemeinsam mit Bayoomed/Bayoocare, einem Partner für die spezialisierte Entwicklung medizinischer Software, eine exklusive App für die IUS von Jenapharm entwickelt: die MyIUS-App. Dabei handelt es sich um eine Software, die Frauen dabei helfen soll, sich mit ihrem IUS sowohl vor als auch nach dem Einsetzen vertraut zu machen und auch ihr individuelles Blutungsprofil vorherzusagen. Dieses CE-zertifizierte Medizinprodukt bietet sowohl für Patientinnen als auch für Ärzte zahlreiche Vorteile.

Neben umfassenden Informationen rund um IUS und der Erinnerung an Kontroll- und Vorsorgetermine ermöglicht die MyIUS-App Patientinnen ihr Zyklusgeschehen nach der IUS-Einlage zu dokumentieren. Basierend auf den persönlichen Einträgen der Patientin wird – mithilfe eines durch künstliche Intelligenz (KI) unterstützten und patentierten Models – anschließend eine Vorhersage ihres zukünftigen Blutungsprofils erstellt. Alle Daten können zusammengefasst in einem Bericht mit dem Frauenarzt per E-Mail geteilt oder ausgedruckt werden.

Jede Frau ist einzigartig – und ihr Menstruationszyklus ebenso. Daher können sich auch von Frau zu Frau die Blutungsprofile nach dem Einsetzen des IUS individuell unterscheiden. „Eine App als Begleiter kann den Patientinnen einen tieferen Einblick in ihren Zyklus geben und uns als den behandelnden Gynäkologen einen objektiven und strukturierten Überblick, wenn Patientinnen mit Fragen rund um das Thema IUS zu uns kommen“, sagt Dr. Massimo Lombardo, München. „Zudem erhalten Patientinnen hierdurch ein Stück weit die Kontrolle. Das erhöht das Vertrauen im Zusammenhang mit intrauteriner Verhütung.“

Patentierter Vorhersage-Algorithmus der App

Der patentierte Vorhersage-Algorithmus der App wurde mithilfe von Daten aus bestehenden klinischen Studien zu Intrauterinsystemen mit mehr als 2.500 Studienteilnehmerinnen aus zwölf Ländern und anhand von Rückmeldungen von Frauen aus Brasilien, Deutschland, Finnland und den USA im Rahmen verschiedener Tests zur Benutzerfreundlichkeit entwickelt. Indem der Algorithmus die Erfahrungen der Nutzerin über einen Zeitraum von 90 Tagen nach dem Einsetzen des IUS aufzeichnet, ist er in der Lage, ihr Blutungsprofil für die darauffolgenden sechs Monate vorherzusagen.

MyIUS unterstützt nicht nur bei der persönlichen Vorhersage des zukünftigen Blutungsprofils, sondern erinnert auch an Vorsorgeuntersuchungen und kann zudem das Arzt-Patientinnen-Gespräch auf der Grundlage objektiver Daten verbessern. Die App steht Frauen, bei denen eines der Intrauterinsysteme Kyleena™, Mirena® und Jaydess® eingesetzt wurde, kostenlos zur Verfügung und kann von der Nutzerin einfach mithilfe eines QR-Codes und einer persönlichen PIN auf das eigene Smartphone heruntergeladen werden.

Interaktive Online-Fortbildung für Ärzte

Jenapharm bietet Ärzten eine interaktive Online-Fortbildung an, bei der sie sich mit den Vorteilen und Funktionsweisen der MyIUS-App vertraut machen und offene Fragen stellen können. Das Webinar „Zentrale Bedeutung der digitalen Patientinnen-Führung am Beispiel einer App-basierten Begleitung der IUS-Anwendung“ mit Dr. Massimo Lombardo findet am Mittwoch, 2.12.2020, ab 19 Uhr statt. CME-Punkte sind bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt. Anmeldungen können unter folgender Internetseite vorgenommen werden: https://gynwebinare.de Die Online-Fortbildung wird im Nachgang auch als Aufzeichnung zur Verfügung stehen.

Über BAYOOCARE und BAYOOMED

Medizinische Produkte international auf den Markt zu bringen, gewährleisten die Experten der BAYOOCARE GmbH. Die Tochtergesellschaft der BAYOONET AG betreut Regulatory Affairs, die Zulassung sowie die weitere Überwachung von Produkten nach der Inverkehrbringung. Gemeinsam mit der Expertise von BAYOOMED schafft der Unternehmensbereich eine Projektbetreuung nach höchsten Standards.

Mobile Medical Apps und medizinische Softwarelösungen gemäß IEC 62304 zu entwickeln, darauf ist BAYOOMED spezialisiert. Mit knapp zehn Jahren Projekterfahrung im Medizintechnik- und Pharmaumfeld, zählt die ISO-13485-zertifizierte Business-Unit der BAYOONET AG zu den erfahrensten medizinischen Softwareentwicklern in Europa. Von der fachlichen Expertise im Umgang mit den Medizinprodukteklassen I-III profitierten bereits mehr als 800 Pharma- und Medizintechnikkunden.

Über Jenapharm
Jenapharm GmbH & Co KG, ein Tochterunternehmen der Bayer Pharma AG, ist Marktführer auf dem Gebiet der Frauengesundheit und ein führender Hormonspezialist bei Präparaten für die orale Kontrazeption, Langzeitkontrazeption, das Klimakterium, Produkten in der Andrologie und im Kontrastmittelgeschäft. Jenapharm als Pharmaunternehmen mit einem breiten Spektrum an Präparaten bietet als Spezialist für Liebe, Leben und Gesundheit Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen spezielle Lösungen für individuelle Bedürfnisse. Mehr Informationen finden Sie unter www.jenapharm.de

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Mehr Informationen finden Sie unter www.jenapharm.de

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner


Ricarda Kuhwald

Pharmaceuticals
Jenapharm GmbH & Co. KG
Otto-Schott-Straße 15
D-07745 Jena
Telefon: +49 3641-8797201

Melanie Zanfrini

Bayer Vital GmbH
Communications
Telefon: +49 214 30-58532