Mittwoch - 4. Juli 2018
Auf der Suche nach neuartigem Schutz gegen Parasiten

Bayer Animal Health und Mitsui Chemicals Agro unterzeichnen globales Lizenzabkommen

Bayer wird sein starkes Portfolio an Antiparasitika für Haustiere durch neue Verbindungen von MCAG erweitern / Das Lizenzabkommen resultiert aus einer langfristigen Zusammenarbeit zwischen Bayer und MCAG

Monheim, 4. Juli 2018 – Bayer Animal Health GmbH und Mitsui Chemicals Agro, Inc. (MCAG) haben ein globales Lizenzabkommen unterzeichnet, um auf Basis der innovativen Chemie von MCAG neue Antiparasitika für Haustiere zu entwickeln. Im Rahmen dieses Lizenzabkommens wird Bayer neuartige Präparate auf Grundlage der Erfindungen von MCAG entwickeln und auf den Markt bringen. Weitere Details des Abkommens wurden nicht bekannt gegeben.

Weltweit steigt die Zahl an Haustieren, und damit wächst auch die Nachfrage nach wirksamem und einfach anzuwendendem Schutz vor Parasiten. „Wir bei Bayer kümmern uns mit Leidenschaft um die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere“, betonte Dr. Dirk Ehle, Head of Animal Health bei Bayer. „Wir unterstützen Haustierhalter seit langem dabei, ihre Tiere vor Parasiten zu schützen. Und heute haben wir einen weiteren wichtigen Schritt unternommen, um dieses Engagement gegenüber unseren Kunden fortzuführen.“

Dr. Sabine Bongaerts, Leiterin Drug Discovery bei Bayer Animal Health, fügte hinzu: „Das Lizenzabkommen vereint die starke wissenschaftliche Expertise von Bayer mit der innovativen Chemie von MCAG. Es wird uns ermöglichen, unser starkes Portfolio an Antiparasitika für Haustiere zu erweitern und unseren Kunden neue, überzeugende Produkte anzubieten.“

Mr. Satoshi Ozawa, President und CEO von MCAG, sagte: „MCAG bietet Kunden in der Agrochemie- und Umweltschutzbranche seit vielen Jahren seine innovativen Produkte und Dienstleistungen auf Grundlage von Technologie und Innovation an. Jetzt freuen wir uns über diese neue Chance, durch die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bayer in der Tiergesundheit mit unserer innovativen Arbeit eine neue Ära auf dem Haustiermarkt einzuläuten.“

Über Mitsui Chemicals
Mitsui Chemicals (Tokio: 4183, ISIN: JP3888300005) wurde 1912 gegründet und umfasst über 130 Unternehmen mit über 17.000 Mitarbeitern in 28 Ländern, die gemeinsam im letzten Geschäftsjahr, das im März 2018 abgeschlossen wurde, 1.300 Milliarden Yen erwirtschaftet haben. Als eines der führenden Chemieunternehmen Japans leistet Mitsui Chemicals einen bedeutenden Beitrag zur Gesellschaft. Es bietet den Kunden hochwertige Produkte und Dienstleistungen durch Innovationen und die Herstellung von Materialien und Produkten im Einklang mit der globalen Umwelt. Das Geschäft von Mitsui umfasst Produkte für die Mobilität der nächsten Generation, das Gesundheitswesen, Verpackung und Agrochemikalien sowie für den Elektronik-, den Umwelt- und den Energiesektor. Mitsui Chemicals wird mithilfe seiner richtungsweisenden Technologie und durch Schaffung eines neuen, innovationsgetragenen Kundennutzens auch künftig zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Das weltweite Geschäft von Mitsui Chemicals mit chemischen Pflanzenschutzmitteln wird von der 100%igen Tochtergesellschaft Mitsui Chemicals Agro, Inc. betrieben, die innovative Agrochemikalien für den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung herstellt und vertreibt. Das Unternehmen agiert kundenorientiert, bietet einzigartige, effektive Produkte und Dienstleistungen und trägt zu einer nachhaltigen, produktiven Landwirtschaft bei. Aktuelle Meldungen zum Unternehmen finden Sie unter https://www.mitsuichem.com/en/.


Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.animalhealth.bayer.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner