Donnerstag - 27. August 2020

Bayer und Northpond Ventures führen Serie-A-Finanzierung für Triumvira Immunologics in Höhe von 55 Millionen US-Dollar an

Entwicklung von Immunonkologie-Therapien der nächsten Generation / T-Zell-Therapien von Triumvira nutzen das Immunsystem zur Bekämpfung von Tumoren und besitzen transformatives Potential für die Behandlung von Krebs / Entwicklungspipeline beinhaltet vier Kandidaten für autologe und allogene T-Zell-Immuntherapien zur Behandlung von liquiden und soliden Tumoren

Leverkusen, Deutschland, und Austin, Texas, USA, 27. August 2020 – Triumvira Immunologics Inc. („Triumvira“) – ein privates biopharmazeutisches Unternehmen, das eine neuartige Plattform entwickelt, um T-Zellen so zu verändern, dass sie Krebs bekämpfen – hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 55 Millionen US-Dollar erfolgreich abgeschlossen. Die Finanzierung wurde gemeinsam von Leaps by Bayer, der Impact-Investment-Einheit der Bayer AG, und Northpond Ventures angeführt. Weitere Investoren sind Oceanpine Capital und Viva Biotech Holdings, zu den bestehenden Investoren gehören Bloom Burton & Co. und das Centre for Commercialization of Cancer Immunotherapy (C3i).

T-Zellen gehören zu den weißen Blutkörperchen, die bei gesunden Menschen von kritischer Bedeutung für die Eliminierung von entarteten Zellen und Krebszellen sind. Bei Krebspatienten gelingt es diesen T-Zellen nicht, Krebszellen zu erkennen oder unschädlich zu machen. Innovative T-Zell-Therapien haben das Potenzial, völlig neue Wege in der Krebstherapie zu eröffnen und vielleicht sogar eine Heilung zu ermöglichen. Triumvira hat sich der Entwicklung neuartiger T-Zell-Therapien zur Krebsbehandlung verschrieben, die sicherer und wirksamer sind als derzeitige, auf veränderten T-Zellen basierenden Therapien mit Chimären Antigenrezeptoren (CAR) oder T-Zellrezeptoren (TCR). Triumvira wird das investierte Kapital in die Entwicklung autologer und allogener Programme für solide Tumoren und hämatologische Krebsarten und zur Überführung dieser Programme in die klinische Entwicklung nutzen.

Krebs zu heilen und seine Entstehung zu verhindern, ist ein Schwerpunkt von Leaps by Bayer, denn noch immer gibt es zu wenige Therapien zur Vorbeugung und Heilung von Krebs, einem der noch immer dringendsten Gesundheitsprobleme.

„Wir sehen großes Potenzial in der von Triumvira entwickelten Plattform“, sagte Dr. Jürgen Eckhardt, Leiter von Leaps by Bayer. „Sie bietet eine einzigartige Chance, Zelltherapien der nächsten Generation zu entwickeln, mit denen wir die Hoffnung verbinden, bisher unheilbare Krebserkrankungen behandeln zu können.“

Die grundlegende Technologie von Triumvira ist der „T-Cell Antigen Coupler“ (TAC). Ein TAC ist ein Hybridmolekül, das verschiedene Proteindomänen umfasst, um die Erkennung von Tumorzellen mit der Aktivierung der T-Zellen zu verbinden. Dadurch entsteht ein Potenzial zur Entwicklung verbesserter Therapien für ein breiteres Spektrum von Patienten mit soliden oder liquiden Krebsarten. Die präklinischen Daten von Triumvira mit autologen und allogenen Programmen zeigen einzigartige biologische Unterschiede im Vergleich von TAC-T-Zellen und CAR-T-Zellen der zweiten Generation. Die TAC-T-Zellen sind gekennzeichnet durch das Fehlen tonischer Signalübertragung sowie starke Tumorpenetration und langanhaltende Persistenz im Tumor. Mittels dieser funktionellen Eigenschaften können TAC-T-Zellen eine starke Anti-Tumor-Aktivität ohne Anzeichen von Toxizität entfalten, vor allem in Modellen mit soliden Tumoren.

„Da viele Unternehmen auf der Grundlage veränderter T-Zellen neue T-Zell-Technologien entwickeln, geht es ganz klar um die Differenzierung“, sagte Dr. Paul Lammers, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Triumvira. „Wir freuen uns, dass unserem Serie-A-Konsortium eine starke Gruppe von Investoren angehört, die an die Zukunft der von uns entwickelten TAC-Technologie mit ihrem innovativen, gut differenzierten und patentierten Design glaubt. Die Entwicklung unserer Technologie hat das Potenzial für die Anwendung in der Behandlung von hämatologischen und von soliden Tumoren. Wir hoffen, dass wir diese Differenzierung schon bald in klinischen Studien nachweisen und damit hohen Nutzen für Krebspatienten schaffen können.“

Dr. Jürgen Eckhardt und Dr. Jak Knowles von Leaps by Bayer wurden gemeinsam mit Dr. Shaan Gandhi, Principal von Northpond Ventures, als Mitglieder in den Vorstand berufen. Scott Smith, aktuell Präsident von BioAtla und früherer Präsident und Chief Operating Officer von Celgene, wurde zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Brian Bloom, Dr. Paul Lammers und das unabhängige Mitglied Cynthia Collins, Präsident und Vorstandsvorsitzende von Editas Medicine, werden Mitglieder des Vorstandes von Triumvira bleiben.

Über Triumvira Immunologics Inc.
Triumvira Immunologics, Inc. („Triumvira“) ist ein Immuntherapieunternehmen mit der Vision neuartige T-Zell-Therapien zu entwickeln, die sicherer und wirksamer als die heutigen Zelltherapien mit chimären Antigenrezeptoren (CAR) oder verändertem T-Zellrezeptor (TCR) sind. Die entwickelte „T-Cell Antigen Coupler (TAC)“-Technologie rekrutiert den gesamten natürlichen T-Zell-Rezeptor und funktioniert unabhängig vom Haupthistokompatibilitätskomplex (Major Histocompatibility Complex, MHC). Das könnte die Entwicklung besserer Therapien für ein breiteres Spektrum von Patienten mit soliden oder liquiden Krebsarten und anderen Krankheiten als Krebs ermöglichen. Die Aktivitäten umspannen Nordamerika von der Unternehmenszentrale in Austin, Texas (USA) bis zur Forschungseinrichtungen in Hamilton, Ontario (Kanada). Weitere Informationen finden Sie unter www.triumvira.com.

Über Northpond Ventures
Northpond Ventures ist eine führende globale Wagniskapitalgesellschaft im wissenschaftlich-medizinisch-technologischen Bereich, die sich dem Aufbau und der Unterstützung bahnbrechender Unternehmen in Life Sciences und Technologie verschrieben hat. Northpond verfügt über mehr als 1 Milliarde US-Dollar an bereitgestelltem Kapital, und das Portfolio der Gesellschaft umfasst mehr als 21 Unternehmen. Die Investitionen von Northpond gehen an die besten Wissenschaftler, Innovatoren und Unternehmer in den Bereichen Life Sciences, Diagnostik, Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, Therapeutik und damit verbundene Sektoren. Northpond hat sich zu einem der aktivsten Investoren auf den Gebieten Life Sciences und molekulare Diagnostik entwickelt. Weitere Informationen finden Sie unter: npv.vc.

Über Bayer und „Leaps by Bayer“
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de.

Leaps by Bayer, eine Einheit der Bayer AG, nutzt Impact Investments, um Lösungen für einige der größten Herausforderungen unserer Zeit in den Bereichen Gesundheit und Landwirtschaft zu finden. Das Investitionsportfolio umfasst mehr als 30 Unternehmen. Diese arbeiten an potenziell bahnbrechenden Technologien wie z.B. der Regenerierung verloren gegangener Gewebefunktionen, der Reduzierung der Umweltauswirkungen der Landwirtschaft oder der Vorbeugung gegen und Heilung von Krebs. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.leaps.bayer.de.

Folgen Sie uns auf Twitter: @LeapsByBayer

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presse-Information kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner


Sarah-Christine Wanner

External Innovation and Partnering
Telefon: +49 30 468-193178