ARCHIVIERT
Donnerstag - 23. Januar 2020

Bayer ernennt Bijoy Sagar zum neuen Leiter IT und Digitale Transformation

Daniel Hartert verlässt das Unternehmen nach zwölf Jahren
more imagesdownload
Bijoy Sagar

Leverkusen, 23. Januar 2020 – Bijoy Sagar (50) wird zum 1. Juni 2020 neuer Leiter IT und Digitale Transformation bei Bayer. Daniel Hartert (61) beendet seine aktive Konzernkarriere und verlässt das Unternehmen nach zwölf Jahren. „Mit Bijoy Sagar haben wir einen Nachfolger gefunden, der die digitale Transformation weiter vorantreiben und die begonnene Neuaufstellung unserer IT vollenden wird“, erklärte Finanzvorstand Wolfgang Nickl. „Wir danken Daniel Hartert für sein großes Engagement – er hat die IT bei Bayer über mehr als eine Dekade geprägt. Wir wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles Gute.“

„Für mich ist jetzt ein guter Zeitpunkt, meine Aufgaben zu übergeben und mich nach mehr als 30 Jahren Tätigkeit in verschiedenen großen Unternehmen auf andere Lebensinhalte zu fokussieren“, sagte Hartert. „Die grundsätzlichen Weichen für die IT bei Bayer sind gestellt, und Bijoy Sagar kann gemeinsam mit dem IT-Führungsteam die digitale Transformation von Bayer auf die nächste Stufe heben.“ Sagar wird bereits zum 1. April 2020 bei Bayer eintreten, um sich auf seine Aufgaben vorzubereiten und eine reibungslose Übergabe zu ermöglichen. In seiner künftigen Funktion wird er an den Finanzvorstand berichten.

Sagar kommt vom US-Medizintechnikunternehmen Stryker, wo er als Chief Digital Technology Officer auch Mitglied des Executive Teams war. Dort hat er die Digital-Strategie des Unternehmens entwickelt und umgesetzt sowie die globale IT verantwortet. Er arbeitet seit 2014 für Stryker und verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Gesundheits- und Chemiebranche. Zuvor arbeitete Sagar für die Pharma- und Biotechunternehmen Millennium Pharmaceuticals, Amgen und Eli Lilly & Company sowie Merck KGaA. Bei Merck hat er unter anderem auch berufliche Erfahrung in der Schweiz und Deutschland gesammelt. Studiert hat der US-Amerikaner Wissenschaftsforschung an der Universität von Mumbai und an der Northeastern University in Boston.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Kontakt


Philipp Blank

Recht, Patente und Compliance, Informationstechnologie und Digitalisierung
Telefon: +49 214 30-20499