Freitag - 31. Mai 2019
100. Deutscher Röntgenkongress vom 29.05. bis 01.06.2019 in Leipzig:

Bayer stellt seinen neuen CT-Injektor Medrad® Centargo® CT Injection System beim Deutschen Röntgenkongress vor

Erstmals wird das Medrad® Centargo® CT Injection System im Rahmen eines deutschen Fachkongresses präsentiert / Der Injektor minimiert durch die Automatisierung manueller Vorgänge die Arbeitszeit am Injektor und unterstützt die Arbeitsabläufe der Radiologie in Klinik und Praxen / Im Sommer 2019 wird die CE Zertifizierung erwartet
download
Medrad® Centargo CT Injection System: Das neue CT-Injektionssystem der nächsten Generation von Bayer wurde auf dem 100. Röntgenkongress in Leipzig vorgestellt.

Leverkusen, 31. Mai 2019 – Bayer hat seinen neuen Computertomographie(CT)-Injektor Medrad® Centargo® CT Injection System auf dem 100. Deutschen Röntgenkongress, dem bedeutendsten radiologischen Kongress in Deutschland, vorgestellt. Der Injektor wurde zum ersten Mal im Rahmen eines deutschen Fachkongresses präsentiert. Centargo® unterstützt radiologische Abteilungen dabei, weniger Arbeitszeit am Injektor zu investieren und dadurch mehr Zeit für die Patienten aufwenden zu können. Das Injektionssystem automatisiert manuelle Vorgänge und optimiert so die Arbeitsabläufe.

„Centargo ist ein Sprung in der CT-Injektor Technologie. Dieser kolbenbasierte Kontrastmittelinjektor wurde speziell für den deutschen Markt entwickelt, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den radiologischen Einrichtungen bei den steigenden Anforderungen zu unterstützen“, sagt Dr. Rüdeger Köhler, Country Head Radiology Germany bei Bayer. „Optimale Hygiene, Patientensicherheit und effiziente Arbeitsabläufe waren die wichtigsten Faktoren bei der Entwicklung des neuen Injektors.“

Zahlreiche Vorteile im Praxisalltag

Der neue CT-Injektor bietet zahlreiche Vorteile im Praxisalltag. Dazu gehört, dass er sich in weniger als zwei Minuten für den Tag einrichten lässt. Ein Wechsel des Patientenschlauches ist durch einen Schnappverschluss in weniger als 20 Sekunden möglich. Die Zufuhr der Kontrastmittel- und NaCl-Lösungen funktioniert über ein Kolbensystem, welches so optimiert wurde, dass auch bei anspruchsvollen Injektionsprotokollen die Qualität gewährleistet bleibt. Dank des integrierten Barcode-Lesers müssen weniger Daten manuell eingegeben werden, die Nachverfolgung wird vereinfacht und Detailinformationen über Kontrastmittel und Injektion sind leichter zugänglich.

Im Sommer 2019 wird die CE Zertifizierung für den neuen Injektor erwartet. Ab diesem Zeitpunkt kann der Centargo bestellt werden. Die Auslieferung an die radiologischen Abteilungen erfolgt ab Januar 2020.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner