Montag - 2. Juli 2018

Bayer verkauft die Kleinbronze „Mars“ von Giambologna an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Erlös wird in die Förderung junger und zeitgenössischer Kunst reinvestiert
download
Kleinbronze „Mars“ von Giambologna

Leverkusen, 2. Juli 2018 – Die Bayer AG hat sich mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden über einen Verkauf der Kleinbronze „Mars“ des Renaissancebildhauers Giambologna geeinigt und deshalb die für den 4. Juli geplante Versteigerung der Skulptur beim Londoner Auktionshaus Sotheby’s zurückgezogen. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. „Wir respektieren die großen Bemühungen der Staatlichen Kunstsammlungen, die Skulptur für ihre Sammlung erhalten zu wollen“, so Thomas Helfrich, Leiter der Kulturabteilung bei Bayer. „Gleichzeitig freuen wir uns, den Verkaufserlös wie geplant in junge und zeitgenössische Kunst zu reinvestieren und so die Sammlung Bayer gezielt weiterzuentwickeln.“

Die Sammlung Bayer erhält in den kommenden Jahren durch einen gezielten An- und gelegentlichen Verkauf von Kunstobjekten ein klareres Profil. Kernbestandteile der Sammlung sind die klassische Moderne, die deutsche Kunst der Gegenwart sowie zeitgenössische Arbeiten US-amerikanischer Künstler. Zudem wird die Förderung junger internationaler Kunst ein weiterer Schwerpunkt sein. So sollen hochtalentierte Künstler Stipendien erhalten, Ausstellungen junger Kunst veranstaltet werden und Auftragsvergaben an junge Künstler erfolgen. Aus diesem Grund hatte sich das Unternehmen für eine Deakzession der Renaissance-Skulptur „Mars“ von Giambologna entschieden, weil diese als Solitär in der Sammlung Bayer aus dem Sammlungsprofil herausfällt.

Bayer und die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden werden zeitnah Gespräche aufnehmen, um die Transaktion zügig abzuschließen.


Das kulturelle Engagement der Bayer AG
Bereits seit 1907 engagiert sich die Bayer AG kulturell, 1908 kam mit dem Erholungshaus ein eigenes Theater- und Konzerthaus in Leverkusen hinzu. Ursprünglich gegründet, um die Lebensqualität der Mitarbeiter zu verbessern, entwickelte die Kulturabteilung – heute Bayer Kultur – über Jahrzehnte ein eigenes Profil und richtet heute jährlich rund 100 Veranstaltungen in den Sparten Musik, Tanz, Theater und Kunst für alle Interessierten aus. Kulturelle Bildungsarbeit, ein Kinder- und Jugendprogramm, die Reihe „Im Klassenzimmer“, theater- und kunstpädagogische Workshops sowie die stARTacademy, ein Förderformat für hochtalentierte junge Künstler, ergänzen die Arbeit.
Informationen unter www.kultur.bayer.de.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen