Donnerstag - 8. November 2018
62. DGGG-Kongress:

Canesten® Gyn: Effektive Therapie von Vaginalmykosen mit Clotrimazol und dem Plus an Milchsäure

Individuell behandeln mit der 1-Tages- oder 3-Tage Kombitherapie
more imagesdownload
Prof. Dr. Hans-Jürgen Tietz erläutert die verschiedenen Therapieformen mit Canesten® Gyn.

Leverkusen, 8. November 2018 – Eine Vaginalmykose ist unangenehm: Es kommt zu starkem Juckreiz, Rötung der Vulva sowie teils massivem, weißlich-käsigem Ausfluss. Die Symptome können die Lebensqualität betroffener Frauen erheblich beeinträchtigen.(1) Um die individuellen Bedürfnisse von Frauen bei der Behandlung einer vaginalen Pilzinfektion zu adressieren, steht Canesten® Gyn als 1-Tages-Kombitherapie (Canesten® Gyn Once) sowie als Therapie über drei Tage (Canesten® Gyn 3-Tage-Kombi) zur Verfügung.

Milchsäure: Höhere Bioverfügbarkeit von Clotrimazol

Canesten® Gyn Vaginaltabletten – sowohl in der 1-Tages- als auch der 3-Tage-Therapie – enthalten Clotrimazol, einen in der aktuell gültigen AWMF-Leitlinie empfohlenen Wirkstoff zur Behandlung von Vulvovaginalmykosen.(2) Darüber hinaus enthalten die Vaginaltabletten zusätzlich Milchsäure, die den vaginalen pH-Wert senkt und die Wasserlöslichkeit des Wirkstoffs erhöht. Dadurch wird Clotrimazol verstärkt freigesetzt und die lokale Verfügbarkeit erhöht.(3)

„Diese Milchsäureformulierung sorgt nach der Applikation für eine maximale Wirkstofffreisetzung aus der Vaginaltablette und kann so einen schnellen Symptomrückgang einleiten“, erklärte Professor Dr. Hans-Jürgen Tietz, Berlin, im Rahmen eines Symposiums beim 62. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. in Berlin.*

Individuell behandeln: Die Patientin im Fokus

Die in Canesten® Gyn Once enthaltene Vaginaltablette zur einmaligen Applikation erzeugt mit 500 mg Clotrimazol über einen Zeitraum von 72 Stunden fungizide Wirkstoffkonzentrationen im Vaginalsekret (Depoteffekt) und stellt so eine anhaltende und gründliche Wirkung sicher.(3) Die Vaginaltabletten der 3-Tage-Therapie enthalten jeweils 200 mg Clotrimazol. Bei einer Applikation alle 24 Stunden wirkt die Behandlung zuverlässig. In beiden Fällen werden die Vaginaltabletten durch die äußere Anwendung der Clotrimazol-haltigen Creme zwei- bis dreimal täglich über ein bis zwei Wochen ergänzt.(4)

Tietz betonte: „Frauen können sich ganz individuell für die eine oder andere Therapieform entscheiden. Gründe, die für die 1-Tages-Therapie sprechen, sind beispielsweise der Wunsch nach einer unkomplizierten kurzen Behandlung, einem schnellen Rückgang der Symptome, wie z.B. Juckreiz oder dem Vorliegen einer Schwangerschaft. Die 3-Tage-Therapie kommt dem Wunsch nach einer längeren aktiven Behandlungsphase entgegen.“

Keine Kompromisse bei Wirksamkeit und in der routinemäßigen Anwendung

Eine nicht-interventionelle Studie verglich beide Therapieformen und schloss rund 1.000 Frauen ein, die ihre Vaginalmykose entweder mit Canesten® Gyn Once oder mit der 3-Tage-Kombitherapie behandelten. Beide Präparate erwiesen sich als wirksam und gut verträglich. Die Mehrheit der Patientinnen (79% bzw. 77%) war unabhängig von der gewählten Therapiedauer nach sieben Tagen symptomfrei.(5)


Ein Factsheet zum Thema "Therapie von Vaginalmykosen mit Canesten® Gyn" finden Sie hier zum Download.


*Satellitensymposium „Häufige Mykosen, bakterielle Vaginosen und nicht infektiöse Dermatosen. Differenzialdiagnose und Therapie in der gynäkologischen Praxis“ im Rahmen des 62. DGGG-Kongresses (Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.) in Berlin, 2. November 2018; Veranstalter: Bayer Vital GmbH, Leverkusen

1) Tietz HJ, Chronische Mykosen: Nachhaltige Therapie mit SUBA-Itraconazol und Lactobazillus planetarum; gyne, Ausgabe 5/2016.
2) S2k-Leitlinie Vulvovaginalkandidose, AWMF-Registernummer 015/072
3) Ritter W, Vaginalmykosen: Therapie von heute im Trend von morgen, Bayer AG 1987:26-29
4) Fachinformation Canesten® Gyn Once Kombi/Canesten® Gyn 3-Tage-Kombi, Stand Juli 2013
5) Tietz HJ, Becker NH, Gyne 2011,11:12-15.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner