Dienstag - 22. Dezember 2020
Deutscher Medizinjournalistenpreis 2019:

Dr. Vivian Pasquet für herausragende medizinjournalistische Berichterstattung ausgezeichnet

Auszeichnung des Verbandes der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V. und der Bayer Vital GmbH

Leverkusen, 22. Dezember 2020 – Dr. Vivian Pasquet erhält den mit Euro 5.000, - dotierten Deutschen Medizinjournalistenpreis 2019 für ihren Beitrag „Impfen (oder etwa nicht?)“, der im Dezember 2019 im GEO Magazin erschien. Als Stifter des Preises möchte Bayer den objektiven, medizinischen und wissenschaftlich herausragenden Journalismus fördern, der die Allgemeinbevölkerung über relevante Gesundheitsthemen aufklärt.

Vivian Pasquet setzt sich in ihrem Gewinner-Beitrag ausführlich mit dem kontroversen Thema Impfen auseinander. In ihrem Artikel betrachtet die Medizinerin unterschiedliche Perspektiven von Impfbefürwortern, Impfkritikern und auch Impfgegnern. Sie beschreibt eindrucksvoll, dass sie bei der Breite an Informationen zwischenzeitlich selbst Zweifel hegte. Frau Pasquet, die über ein Jahr lang an ihrem Artikel recherchiert hatte, sagte: „Mein Ziel war nicht die Aussagen von Impfskeptikern zu widerlegen, sondern vielmehr zu erklären, was Impfen bedeutet und wie eine Impfentscheidung zustande kommt. Jeder sollte nach Lesen meines Textes ein Grundwissen zum Thema Impfen haben.“ Sie fügte hinzu, dass hunderte von positiven Leserbriefen zu ihrem Artikel bestätigten, dass sich die Arbeit gelohnt habe.

Die fünfköpfige Fach-Jury, bestehend aus Medizinjournalisten des Verbandes Deutscher Medizinjournalisten e.V., hatte in diesem Jahr 30 Bewerbungen aus diversen Printmedien zu beurteilen. Die Wahl fiel einstimmig auf den Beitrag „Impfen (oder etwas nicht?)“.

Dr. Oliver Erens, Vorsitzender des Verbandes der Medizin und Wissenschaftsjournalisten und Teil der Fach-Jury, lobte in seiner Laudatio die objektive, kritische, aber vor allem auch empathische Berichterstattung der Journalistin und sagte dazu: „Man spürt beim Lesen, dass man auch als Fachmann, mit jedem Absatz klüger wird. Der Text von Vivian Pasquet ist gleichermaßen differenziert und überaus anschaulich und er ist ein echtes Lehrstück, wie man das immer wieder kontrovers diskutierte Thema Impfen menschennah aufbereitet, damit die richtigen Entscheidungen getroffen werden können.“

Die 1984 geborene Vivian Pasquet absolvierte neben einem Grundstudium der Rechtswissenschaften in Passau auch das Studium der Humanmedizin in Würzburg, Granada und Montevideo. Danach besuchte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg und promovierte zur Dr. med. Seit 2014 arbeitete sie als freie Journalistin, hauptsächlich für SPIEGEL und GEO. Seit 2016 ist sie Redakteurin bei GEO. Dr. Vivian Pasquet wurde bereits 2016 für einen herausragenden Beitrag zum Thema Polio mit dem Deutschen Medizinjournalisten-Preis 2015 ausgezeichnet.

Der Deutsche Medizinjournalistenpreis
Die Ausschreibung des „Deutschen Medizinjournalistenpreis“ soll die Bedeutung hervorragender medizinjournalistischer Berichterstattung herausstellen und gleichzeitig fördern.

Der Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V. (VMWJ) und der Stifter, Bayer Vital GmbH, wollen mit dieser Ausschreibung ein Zeichen für medizinischen und wissenschaftlichen Journalismus setzen, der breite Gruppen der Bevölkerung erreicht und zum Wissen um relevante Gesundheitsthemen beiträgt.

Über den Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V.
Der Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V. (VMWJ) hat sich 2012 erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Unter diesem Namen und einer gemeinschaftlich entwickelten Satzung haben sich die drei früheren Organisationen „Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e. V.“, „Arbeitskreis Medizinpublizisten/Klub der Wissenschaftsjournalisten e. V.“ und „Kollegium der Medizinjournalisten“ in einem einzigen Verein zusammengeschlossen. Der Verband ist demnach die älteste (gegr. 1894) und mit über 700 Mitgliedern die größte medizinjournalistische Vereinigung Deutschlands. www.vmwj.de

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presse-Information kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner


Krysia Sommers

Head of Communications
Bayer Vital GmbH
Telefon: +49 214 30-58308