FACHPRESSE
Montag - 12. Oktober 2020
Wirksam und sicher bei funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen

Evidenz ausgebaut: Neue Daten zu Iberogast® Advance und Iberogast®

Eine aktuelle multizentrische, randomisierte Doppelblindstudie bestätigt die Langzeit Wirksamkeit und -Sicherheit von Iberogast® Advance bei der Behandlung von funktioneller Dyspepsie(1) / Iberogast® Advance verbessert die belastendsten Symptome sowie den gastrointestinalen Symptomscore (GIS) bei funktioneller Dyspepsie laut einer neuen Metaanalyse signifikant(2) / Auch diese beiden Studien zeigen: Das Sicherheitsprofil von Iberogast® Advance ist vergleichbar zu Placebo(1),(2) / Eine aktuelle Untersuchung in einem Ex-vivo-Modell gibt tiefere Einblicke zu den Effekten von Iberogast® auf den Darm: Die Neunerkombination hat einen eher relaxierenden als tonisierenden Effekt auf den distalen Bereich des Colons, aktiviert aber zeitgleich die Gesamtmotilität(3)
more imagesdownload
Zwei aktuelle Studien belegen die Wirksamkeit und Sicherheit von Iberogast® Advance (STW5-II). Es lindert häufig wiederkehrende oder länger anhaltende funktionelle Magen-Darm-Beschwerden signifikant.

Leverkusen, 12. Oktober 2020 – Funktionelle und motilitätsbedingte Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizmagen und Reizdarm können belastende Symptome mit sich bringen. Eine evidenzbasierte Phytotherapie, die den Pathomechanismen bei situativ ausgelösten, akuten oder chronisch wiederkehrenden Beschwerden verträglich und verlässlich entgegenwirkt, findet sich in Iberogast® (STW5) sowie der neuen Produktvariante Iberogast® Advance (STW5-II) – das zeigen die im Rahmen des diesjährigen DGVS publizierten Daten aus aktuellen klinischen Studien und einer aktuellen Ex-vivo-Untersuchung.

STW5-II: Wirksamkeit und Sicherheit in Langzeitstudie belegt

Gleich zwei aktuelle Studien stützen die Anwendung der neuen Produktvariante bei Patienten mit funktioneller Dyspepsie (FD): In einer aktuellen multizentrischen, randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudie(1) wurden Wirksamkeit und Sicherheit von STW5-II über einen Behandlungszeitraum von acht Wochen evaluiert. Die 272 Teilnehmer mit diagnostizierter funktioneller Dyspepsie erhielten in dieser Zeit dreimal pro Tag 20 Tropfen STW5-II oder Placebo.

Die neue Iberogast Produktvariante konnte überzeugen: Die Anzahl der Responder war in der Verumgruppe mit 61,2 % vs. 45,1 % (p < 0,0079; Intention-to-treat-Analyse) bzw. 63,3 % vs. 46,1 % (Per-protocol-Analyse) signifikant größer als in der Kontrollgruppe. Responder wurde dabei als Therapieansprechen mit 50 % Verbesserung im gastrointestinalen Symptomscore (GIS) in mindestens 3 von 4 Überprüfungen im Vergleich zu Placebo definiert. Zudem verbesserte sich der GIS in der STW5-II-Gruppe bis zum Ende der Behandlung nach acht Wochen signifikant um 7,9 ± 4,41 vs. Placebo (6,7 ± 4,91).

64,7 % der Patienten und 64 % der behandelnden Ärzte beurteilten die Wirksamkeit von Iberogast® Advance mit statistisch signifikantem Unterschied zur Placebogruppe (54,9 % bzw. 52,6 %; pPatienten = 0,0205; pInvestigator = 0,0238) als gut bis sehr gut. Auch die Sicherheit von STW5-II wurde hier erneut belegt: Laborwerte, Vitalwerte und Tolerabilität sowie berichtete unerwünschte Ereignisse waren mit Placebo vergleichbar.

STW5-II lindert die belastendsten Symptome wirksam und sicher

Basierend auf einem systematischen Review verschiedener einschlägiger Literaturdatenbanken untersuchte auch die zweite neue Studie die Wirksamkeit und Sicherheit von STW5-II bei funktioneller Dyspepsie. Diese Metaanalyse(2) umfasst die Daten von insgesamt 527 erwachsenen Patienten aus drei Studien, in denen der Verlauf der Erkrankung im Behandlungszeitraum von vier Wochen auf Grundlage des GIS-Score ebenso erfasst wurde wie Daten zur Sicherheit.

Auch hier erhielten die Patienten entweder dreimal pro Tag 20 Tropfen STW5-II oder Placebo. Evaluiert wurden Patienten mit mindestens einem der nachfolgenden Symptome einer funktionellen Dyspepsie: Völlegefühl, frühe Sättigung, epigastrische Schmerzen oder Brennen (mit einem Score ≥ 2), die zu Beginn und nach 28 Tagen Behandlung erhoben wurden.

Das Ergebnis ist eindeutig: STW5-II verbesserte neben dem GIS (Mittelwertdifferenz (MD): 2,44; 95 % KI: 1,57 und 3,30; p < 0,0001) insbesondere die nach aktuellsten Leitlinien definierten Leitsymptome Völlegefühl (MD: 0,38; 95 % KI: 0,21 und 0,55; p < 0,0001), frühe Sättigung (MD: 0,35; 95 % KI: 0,19 und 0,52; p < 0,0001) und epigastrischer Schmerz/Brennen (MD: 0,38; 95 % KI: 0,22 und 0,53; p < 0,0001) signifikant. Weitere belastende Symptome wie abdominale Krämpfe (MD: 0,27; 95 % KI: 0,19 und 0,52; p < 0,0006) und retrosternale Beschwerden (MD: 0,23; 95 % KI: 0,11 und 0,34; p < 0,001) besserten sich unter STW5 II-Therapie im Vergleich zu Placebo ebenfalls signifikant. Das Sicherheitsprofil von STW5-II war wiederum vergleichbar zu Placebo.

Beide Studien untermauern damit die Evidenz und Aktualität für die Wirksamkeit der Phytokombination mit sechs Heilpflanzen in der Behandlung chronisch rezidivierender Symptomatik des Reizmagensyndroms. Die neue Produktvariante Iberogast® Advance bringt den Magen und Darm langfristig wieder ins Gleichgewicht und steigert so das Wohlbefinden der Patienten.

Neue Daten zeigen: STW5 aktiviert und relaxiert den Darm regionenspezifisch

Die Wirksamkeit von STW5 ist schon durch zahlreiche Studien und Erhebungen belegt. Eine neue Untersuchung(3) gibt nun tiefere Einblicke zu den Effekten der Neunerkombination auf den Darm: In einem luminalen Perfusionsmodell wurde der Einfluss von STW5 auf das Colon ex vivo untersucht. Hierbei aktivierte STW5 die Motilität des Darms, so dass die Zeitabstände zwischen den Muskelkontraktionen und der Darmdurchmesser abnahmen. Allerdings zeigte STW5 im distalen Bereich einen beruhigenden Effekt: Hier verringerte sich die Motilität im Vergleich zum proximalen Colon.

Diese neuen Daten stützen die schon bekannte regionenspezifische Wirkung von STW5 auf die Muskulatur des Gastrointestinaltraktes auch im Colon: krampflösend oder tonussteigernd. Damit eignet sich die bewährte Neunerkombination besonders für Patienten mit eher akuten, speziell motilitätsbedingten funktionellen Magen-Darm-Beschwerden.

Über Iberogast
Iberogast® und Iberogast® Advance sind zwei pflanzliche Kombinationspräparate zur Behandlung funktioneller Magen-Darm-Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfe, Übelkeit und Sodbrennen. In ihrer spezifischen Zusammensetzung und Dosierung von ausgewählten Heilpflanzenextrakten setzen sie jeweils an unterschiedlichen Schwerpunkten der beteiligten Pathomechanismen an. Iberogast® Advance eignet sich mit einem höheren Anteil desensibilisierend, antientzündlich und schleimhautschützend wirkender Extrakte besonders für häufig wiederkehrende und länger anhaltende Beschwerden (z.B. bei empfindlichem Magen-Darm-Trakt, Reizmagen und Reizdarm), während Iberogast® mit einem höheren Anteil an motilitätsregulierenden Komponenten insbesondere bei einer eher akuten, situativ ausgelösten Symptomatik schnell für Linderung sorgt. Die Einnahme von Iberogast® und Iberogast® Advance erfolgt dreimal täglich vor oder zu einer Mahlzeit, indem 20 Tropfen (Erwachsenendosierung) in etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Die Wirksamkeit und die Sicherheit beider Präparate sind durch Studien belegt. Mit über 90 Millionen Anwendern sowie Studien und Erhebungen mit mehr als 50.000 Patienten gehört Iberogast® zu einem der meisterforschten pflanzlichen Arzneimittel weltweit.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de


---------------
(1) Vinson B, Holtmann G. P 090 Efficacy and safety of STW5 II in patients with functional dyspepsia: results from a double-blind, randomized, multicentre trial. Z Gastroenterol. 2020; 58: e107–220.
(2) Fink C, Rabini S, Wargenau M, Andresen V. PKV 44 STW5-II significantly improves bothersome symptoms and overall symptom scores in patients with functional dyspepsia as defined by the latest ROME IV criteria: a systemic review and meta-analysis. Z Gastroenterol. 2020; 58: e107–220.
(3) Loris E, Warda S, Masood I, Gries M, Ammar RM, Abdel-Kalbhenn H, Groß P, Schäfer K-H. P 091 STW5 affects murine motility of distal colon. Z Gastroenterol. 2020; 58: e107–220.

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presse-Information kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner


Regina Gropp

Bayer Vital GmbH Kommunikation
Consumer Health (rezeptfreie Produkte)
Telefon: +49 214 30-51353