Montag - 10. September 2018
Humboldt Bayer Mobil macht Station am Heisenberg-Gymnasium in Dortmund:

Jugendliche werden zu Medizinern

Fünftägiges Programm unter dem Motto „Die Vermessung des Körpers“ / Beschäftigung mit medizinischen Fragestellungen und Arbeitsweisen
more imagesdownload
Mert Yigil (l.) und Julian Ginnutt tragen eine Brille, die das Sehen künstlich erschwert. Studentin Marisa Praeker hilft ihnen, den Blick zu fokussieren.

Bergkamen / Dortmund, 10. September 2018 – Gelenke, Herz, Lunge, Ohr – die ganze Vielfalt des menschlichen Körpers erwartet rund 150 Jugendliche im Humboldt Bayer Mobil, das vom 10. bis 15. September am Heisenberg-Gymnasium in Eving Station macht. In dieser Woche sind Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf bis acht eingeladen, in dem mobilen Schülerlabor zu experimentieren. Doch nicht nur die Jugendlichen haben die Möglichkeit, den umgebauten Truck zu nutzen – ihre Lehrerinnen und Lehrer nehmen dort an einer Fortbildung teil. Das 14 Meter lange Gefährt bietet dafür ein optimales Umfeld und hat ein naturwissenschaftliches Labor mit modernen Messgeräten an Bord.

„Als forschungsorientiertes Unternehmen hat Bayer ein sehr starkes Interesse daran, Jugendliche an naturwissenschaftliche Themen und Arbeitsweisen heranzuführen. Für diesen Zweck ist das Humboldt Bayer Mobil ideal geeignet“, erklärt Dr. Timo Fleßner, Leiter des Bayer-Standorts Bergkamen. Dabei denkt das Unternehmen bereits weit in die Zukunft. „Schüler, die sich heute für Natur und Technik begeistern“, so Fleßner weiter, „sind die Wissenschaftler und Fachkräfte von morgen.“ Und diese seien unverzichtbar, um Innovationen zu entwickeln, die die Lebensqualität der Menschen verbessern und den gesellschaftlichen Wohlstand sichern.

Unter Anleitung studentischer Hilfskräfte bearbeiten die Jugendlichen im Humboldt Bayer Mobil Fragestellungen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit – und das aus völlig verschiedenen Perspektiven. Die außergewöhnliche Ausstattung des mobilen Labors – unter anderem mit Wärmebildkamera und Ultraschall – macht’s möglich. Sie erlaubt auch Experimente, die im normalen Schulunterricht nicht zu realisieren sind. Doch bei aller Ernsthaftigkeit stehen Spaß und Neugierde dabei stets an erster Stelle. Deshalb liegt der Fokus auf dem Erkenntnisgewinn durch möglichst eigenständiges Beobachten und Experimentieren. Auf diese Weise werden die Jugendlichen angeregt, eigene Fragen zu entwickeln und diesen nachzugehen – völlig zwanglos und in angenehmer Atmosphäre.

„Als MINT-EC-Schule steht die individuelle Förderung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik für uns im Fokus. Im Humboldt Bayer Mobil wissenschaftlich zu arbeiten, eröffnet dabei neue Möglichkeiten“, hebt Schulleiterin Ulrike Eisenberg hervor und verweist auf die ideale Kombination mit dem aktuellen Lehrplan: „Ergänzend zum Fachunterricht können die Schülerinnen und Schüler hier besonders praxisorientiert arbeiten. Wir freuen uns daher sehr, das Humboldt Bayer Mobil mit seinem Team eine Woche am Heisenberg-Gymnasium zu Gast zu haben.“

Das Humboldt Bayer Mobil ist ein gemeinschaftliches Projekt der Bayer-Bildungsstiftung und der Humboldt Universität zu Berlin. In den Sommerferien macht es bereits seit mehreren Jahren an Schulen im Umfeld der Bayer-Standorte Halt, und begeistert dort immer wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Auch deren Eltern freuen sich über die außergewöhnlichen Möglichkeiten, die das mobile Labor zu bieten hat. Darüber hinaus profitierten auch die Studierenden, die die Experimente fachkundig begleiten, vom Humboldt Bayer Mobil – indem sie wertvolle Erfahrungen sammeln, die sie anschließend in universitäre Lehrveranstaltungen einbringen.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Hinweis an die Redaktionen:
Bildmaterial steht am 11. September ab 10.00 Uhr unter www.presse.bayer.de zur Verfügung.

Für Social Media-Nutzer:
Besuchen Sie Bayer auf Facebook unter: www.facebook.com/Bayer
Folgen Sie uns auf Twitter unter: www.twitter.com/Bayer


Mehr Informationen finden Sie unter www.pharma.bayer.com
Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/pharma.bayer

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner