Donnerstag - 21. Juli 2022
FOBI 2022:

Laser & Co.: Zielgerechte Nachbehandlung mit Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

S2k-Leitlinie zur Lasertherapie der Haut gibt mehr Sicherheit beim Einsatz von Lasern in der Dermatologie / Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ist eine leitliniengerechte Option zur Nachbehandlung bei ablativer Lasertherapie / Die dexpanthenolhaltige Salbe beschleunigt im Hautmodell außerdem die Abheilung nach Tattoo-Entfernung, laserassistierter Narbentherapie und medizinischem Mikroneedling ohne die Wirkeffekte der Behandlung aufzuheben
more imagesdownload
Prof. Dr. med. Peter Arne Gerber, Spezialist für ästhetische Dermatologie und Laserbehandlungen

Leverkusen, 21. Juli 2022 – Laser kommen heute in einer ganzen Reihe dermatologischer Indikationen zum Einsatz. „Bei der Auswahl eines bestimmten Lasers für eine definierte Indikation und deren Anwendung gibt die im März 2022 erschienene neue S2k-Leitlinie Behandlerinnen und Behandlern mehr Sicherheit im Praxisalltag“, betonte Professor Dr. Peter Arne Gerber, Düsseldorf, im Rahmen der FOBI 2022.

„Zu den wichtigen Einsatzgebieten ablativer Laser – zum Beispiel von CO2- oder Er:YAG-Lasern (Erbium:Yttrium-Aluminium-Granat-Laser) – gehören die Behandlung aktinischer Keratosen sowie die Narbentherapie“, so Gerber und ergänzte: „Diese Laser schädigen die Hautbarriere und es entstehen Wunden. Um deren Abheilung zu optimieren und Komplikationen zu vermeiden, ist eine adäquate Nachsorge unbedingt zu empfehlen.“

Dexpanthenol erfüllt Anforderungen der Leitlinie an die Nachsorge

Ziel der Nachbehandlung laserinduzierter Läsionen ist es, die Wunden vor Infektionen und freien Radikalen schützen, die Entzündung modulieren, die Zellproliferation und Migration fördern sowie das Remodelling unterstützen. Eine in der Leitlinie empfohlene Option ist die Anwendung dexpanthenolhaltiger Salben.1

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe beschleunigt Wundheilung nach Lasertherapie

Die Evidenz für die Nennung dexpanthenolhaltiger Externa wie Bepanthen® Wund- und Heilsalbe liefern klinische Studien. Beispielsweise zeigte eine Untersuchung von Heise et al., dass nach einer ablativen Lasertherapie wegen einer aktinischen Keratose der relative Wunddurchmesser unter der Bepanthen® Wund- und Heilsalbe in den ersten Tagen signifikant geringer war als unter Vaseline.2

„Um die biologischen Effekte von Lasersystemen und der topischen Nachbehandlung besser zu verstehen, führen wir Untersuchungen an humanen dreidimensionalen Hautmodellen durch. Diese Untersuchungen bestätigten, dass Dexpanthenol die Abheilung nach einer Behandlung mit einem ablativen CO2Er:YAG-Laser fördert“, erklärte Baron.3

Tattoo-Entfernung: Schnellere Abheilung mit Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

„Neben ablativen Lasern kommen eine Reihe weiterer Laser-Systeme in der Dermatologie zum Einsatz – beispielsweise der Picosekunden-Laser zur Entfernung von Tattoos“, so Baron und ergänzte: „Ebenfalls am Hautmodell konnten wir demonstrieren, dass auch beim Einsatz dieses Laser-Typs eine einmal tägliche Nachbehandlung mit Bepanthen® Wund- und Heilsalbe über fünf Tage mit einer schnelleren Heilung assoziiert ist. Eine Genexpressionsanalyse bestätigte, dass das in der besonderen atmungsaktiven Galenik enthaltene Dexpanthenol regenerative Prozesse wie Gefäßneubildung sowie Entwicklung anatomischer Strukturen fördert und Stressantwort und Zellwanderung reguliert.“

Ausblick: Laser-assistierte Narbenheilung

Erste Untersuchungen deuten darauf hin, dass eine Nachbehandlung mit Bepanthen® Wund- und Heilsalbe darüber hinaus bei der laserunterstützten Narbenbehandlung (LASH) sowie dem medizinischem Mikroneedling vorteilhaft sein könnte.

Bei einer LASH wird der unmittelbar postoperative Wundheilungsprozess durch eine Temperaturerhöhung in der Haut modifiziert. Dazu wird dem Hautmodell zunächst mit einem fraktionierten ER:YAG-Laser eine standardisierte Wunde zugefügt. Diese wird mit einem nicht ablativen Er:Glass-Laser oder einem Diodenlaser nachbehandelt. Bereits diese Nachbehandlung beschleunigt den Heilungsprozess. Wird zusätzlich Bepanthen® Wund- und Heilsalbe angewendet, verbessert sich die Abheilung weiter. „Bereits 16 Stunden nach der Behandlung mit einem Er:YAG Laser oder einer LASH Behandlung zeigten sich im Hautmodell Unterschiede im histologischen Bild: Unter der Nachbehandlung mit der dexpanthenolhaltigen Salbe war der Wundverschluss weiter fortgeschritten als unter der alleinigen Anwendung der nicht ablativen Lasertherapie.“

Baron resümierte: „Die Nachbehandlung mit der dexpanthenolhaltigen Salbe kann die Abheilung von Hautbarriereverletzungen nach ablativer Lasertherapie, Entfernungen von Tätowierungen, medizinischem Mikroneedling oder einer Laser-assistierten Hautheilung (LASH) beschleunigen ohne die Wirkeffekte der Behandlung aufzuheben.“

Quelle:
Mittagsseminar „Einsatz fraktionierter ablativer Laser und anderer ästhetischer Behandlungen in der Dermatologie und die zielgerichtete Nachbehandlung mit Dexpanthenol-haltigen Salben“, im Rahmen der FOBI 2022 (28. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie), 15. Juli 2022; Veranstalter: Bayer Vital GmbH


Literatur:
1 S2k-Leitlinie Lasertherapie der Haut, AWMF-Registernummer 013-095, 2022; verfügbar unter: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/013-095l_S2k_Lasertherapie-der-Haut_2022-03.pdf; Zugriff: 10.3.2022
2 Heise R et al. Cutan Ocul Toxicol 2019; Mar 21:1-16
3 Huth S et al. Laser Med Sci 2021; doi.org/10.1007/s10103-021-03328-8


Links zu den Videointerviews:
Prof. Dr. Peter Arne Gerber = https://vimeo.com/731326628/2d88f2ac54
Prof. Dr. Jens Malte Baron = https://vimeo.com/731678281/d9c2d6df4f

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen Menschen nützen und die Umwelt schonen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Bayer verpflichtet sich dazu, mit seinen Geschäften einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Die Marke Bayer steht weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte der Konzern mit rund 100.000 Beschäftigten einen Umsatz von 44,1 Milliarden Euro. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung beliefen sich bereinigt um Sondereinflüsse auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.com/de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerDialog

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presse-Information kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.com/de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Kontakt


Erwin Filter

Bayer Vital GmbH
Communications
Telefon: +49 175 3002838