Donnerstag - 14. März 2019
Schutz für reisebegleitende Hunde:

Seresto® Halsband senkt Infektionsrisiko für Leishmaniose

Seresto® ist jetzt zur Verringerung des Infektionsrisikos für Leishmania infantum über einen Zeitraum von bis zu acht Monaten zugelassen / Zusätzlich werden Zecken langanhaltend abgewehrt und getötet
download
Seresto Halsband

Leverkusen, 14. März 2019 – Die Zulassung des bewährten Seresto® Hundehalsbandes von Bayer wurde jetzt um eine zusätzliche Indikation erweitert. Seresto® schützt nicht nur gegen Zecken und Flöhe für bis zu acht Monate, sondern verringert auch das Infektionsrisiko für den durch Sandmücken übertragenen Erreger der Leishmaniose über die gesamte Wirkdauer. Ein Plus für die Beratung, denn damit bietet das Halsband insbesondere für reisebegleitende Hunde einen erheblichen Mehrwert. Jetzt angelegt ist es über die gesamte Urlaubssaison bis weit in den Herbst hinein wirksam.

Die Leishmaniose ist eine ernstzunehmende Infektionskrankheit, die gerade in beliebten Reiseländern weit verbreitet ist und für Hunde tödlich verlaufen kann. Drei aufwendige klinische Feldstudien in endemischen Gebieten bestätigten unabhängig voneinander: Mit Wirksamkeiten von 88,3 bis 100 Prozent (1) (2) (3) ist das Übertragungsrisiko für eine Leishmaniose durch Sandmücken bei mit Seresto® behandelten Hunden im Vergleich zu unbehandelten Tieren signifikant geringer.

Da das Halsband mit den Wirkstoffen Imidacloprid und Flumethrin abwehrend und abtötend gegen Zecken wirkt, schützt es außerdem indirekt auch gegen eine Übertragung der Erreger einer Babesiose und einer Ehrlichiose des Hundes. Das Risiko einer entsprechenden Erkrankung wird für bis zu sieben Monate gesenkt. Durch diese lange Wirkdauer von Seresto® vereinfacht sich die Anwendung für Tierhalter erheblich. Die sonst notwendigen Wiederholungsbehandlungen bei kürzer wirksamen Präparaten entfallen. Seresto® ist für Hunde in zwei verschiedenen Größen erhältlich.

Weitere Informationen auf www.seresto.de.

(1) Otranto D, Dantas-Torres F, de Caprariis D, et al. Prevention of canine leishmaniosis in a hyper-endemic area using a combination of 10% imidacloprid/4.5% flumethrin. PLoS One. 2013, Vol.8, p.e56374.
(2) Brianti E, Gaglio G, Napoli E, et al. Efficacy of a slow-release imidacloprid (10%)/flumethrin (4.5%) collar for the prevention of canine leishmaniosis. Parasit Vectors. 2014, Vol.7, p.327.
(3) Brianti E, Napoli E, Gaglio G, Falsone L, et al. Field Evaluation of Two Different Treatment Approaches and Their Ability to Control Fleas and Prevent Canine Leishmaniosis in a Highly Endemic Area. PLoS Negl Trop Dis. 2016, Vol.10, p.9.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Mehr Informationen unter media.bayer.de
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner