Freitag - 30. April 2021

Vereinte Nationen zeichnen Bayer und Partner für Unterstützung von Kleinbauern im Rahmen des Partnerschaftsmodells „Better Life Farming“ aus

„Better Life Farming“ erhält den „Build Back Better Infrastructure Award“ für die Einbeziehung von Interessengruppen / Der Preis soll innovatives Denken und kreative Ideen würdigen, die zur Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung und gleichzeitig zum Wiederaufbau globaler Gemeinschaften nach COVID beitragen / Es wurden weltweit 66 Projekte eingereicht, und Better Life Farming war einer der sechs siegreichen Beiträge
more imagesdownload
Unternehmerin Alda Aldhaniar Bekti erklärt einem indonesischen Kleinbauern die Verwendung landwirtschaftlicher Betriebsstoffe.

Monheim, 30. April 2021Better Life Farming (BLF), das globale Stakeholder-Partnerschaftsmodell von Bayer, wurde vom International Public Private Partnership (PPP) Forum der UN-Wirtschaftskommission für Europa (UNECE) im Rahmen der Verleihung des Build Back Better Infrastructure Awards 2021 als vorbildlich gewürdigt.

„Build Back Better“ war auch das Thema des diesjährigen virtuellen UNECE International PPP Forums, das vom 22. bis 26. April stattfand. In einer Zeit, in der die COVID-19-Pandemie globale Gemeinschaften in beispielloser Weise beeinträchtigt hat, schrieb die UNECE einen weltweiten Wettbewerb aus. Gesucht wurden die resilientesten Projekte unter Beteiligung von öffentlich-privaten Partnerschaften, in denen die Menschen im Mittelpunkt der Maßnahmen stehen und Gemeinschaften bei der Erhaltung, dem Wiederaufbau und der Weiterentwicklung ihres Lebensumfelds nach der Pandemie unterstützt werden. Das Team erhielt 66 Einsendungen aus 25 Ländern. Dabei musste jeweils eines der folgenden Themen bearbeitet werden: Stärkung von Interessengruppen und Gemeinschaften; Armut und Ungleichheit; Stärkung von Frauen; ökologische Nachhaltigkeit, Klimawandel und Resilienz.

Die BLF-Allianz, die ganzheitliche und innovative Lösungen für Kleinbauern in Entwicklungsländern bereitstellt, wurde für die Einbeziehung einer Vielzahl von Akteuren zur Stärkung der Kleinbauern in ländlichen Regionen ausgewählt. Mithilfe von mehr als 20 lokalen Partnerschaften, die durch drei globale Partner getragen werden – Bayer, Netafim und die International Finance Corporation (IFC) – richtet sich das BLF-Modell an Agrarunternehmer in Indonesien, Indien und Bangladesch. Das Modell bietet Männern und Frauen gleichermaßen unternehmerische Möglichkeiten, Better Life Farming Center zu besitzen und zu betreiben. Die Zentren, die derzeit mehr als 300.000 Kleinbauern in den genannten Ländern erreichen, ermöglichen lokalen Landwirten den Kauf von Saatgut, Pflanzenschutzmitteln, Bewässerungslösungen sowie einen verbesserten Zugang zu Märkten und Finanzlösungen. Das Modell wird auch durch die Behörden der betreffenden Länder unterstützt, die BLF in ihre ländlichen Entwicklungsstrategien integrieren.

„Die Landwirtschaft ist das Rückgrat der Ernährungswirtschaft“, sagt Lino Dias, Vice President Smallholder Farming bei Bayer. „Wenn wir mittels eines effektiven, partnerschaftlich geführten, unternehmerischen Ökosystems die Herausforderungen der Kleinbauern in ländlichen Regionen adressieren können, sodass sie erfolgreich wirtschaften können, verbessern wir damit nicht nur ihren Lebensstandard, sondern wir unterstützen auch die gesamte ländliche Entwicklung. Damit leisten wir gleichzeitig einen Beitrag zu vielen der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, die auf die Beendigung von Hunger und die Erreichung von Ernährungssicherheit abzielen.“

Derzeit gibt es weltweit 550 Millionen Landwirte, die weniger als 10 Hektar Land bewirtschaften – viele von ihnen sogar weniger als zwei Hektar. Fast die Hälfte dieser Kleinbetriebe wird von Frauen bewirtschaftet. Bayer will im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsversprechen 100 Millionen Kleinbauern in Ländern mit geringen und mittleren Einkommen bis zum Jahr 2030 dabei helfen, ihr wirtschaftliches Potenzial weiterzuentwickeln.

Better Life Farming war eines der sechs Projekte, denen die UNECE mit dem „Build Back Better Infrastructure Award“ eine lobende Anerkennung aussprach. BLF beabsichtigt, die Anzahl seiner Zentren von derzeit mehr als 640 bis zum Ende dieses Jahres auf über 1.000 zu erhöhen. Ein Video zur Erläuterung des Better-Life-Farming-Konzepts können Sie hier anschauen.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen Menschen nützen und die Umwelt schonen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Bayer verpflichtet sich dazu, mit seinen Geschäften einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Die Marke Bayer steht weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte der Konzern mit rund 100.000 Beschäftigten einen Umsatz von 41,4 Milliarden Euro. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung beliefen sich bereinigt um Sondereinflüsse auf 4,9 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presse-Information kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner


Holger Elfes

Media
Telefon: +49 2173 38-3270